Hard-Trance X-Plosion

Vergeht die Zeit nicht manchmal wie im Flug? Es ist als wäre es gestern gewesen als ich mir vor fast 20 Jahren die erste Hard-Trance X-Plosion Compilation gekauft habe. Es war eine Zeit, da war man noch jung, die Welt befreit von Smartphones und Tablets, und man genoss die ersten großen Freiheiten in den Discos, an die heutzutage teilweise nur noch Namen erinnern, wie Dorian Gray, Paramount Park, Lemon und wie sie doch alle hießen.

Trance, das war damals eine neue Musikrichtung, welche sich vom Rave abgespalten hatte und sich im Verlauf der Jahre seinen eigenen Stil kreierte. Der teilweise schnellere und härtere Hardtrance war eine Unterart und hatte Mitte der 1990er Jahre seinen Höhepunkt. Heutzutage gibt es diesen Style in der Form so gut wie nicht mehr, aber es finden sich Teile daraus in anderen Musikrichtungen wieder wie Hands Up oder Hardstyle.

Beim sortieren meiner CD Sammlung sind mir genau diese alten Hard-Trance X-Plosion Compilations in die Hände gefallen und mussten natürlich sofort in die Anlage eingespeist werden. Und dann gab es nur noch eines – Kopfhörer auf und Volume UP – denn wir sind ja mittlerweile vernünftig geworden (äh ja?) und wollen die Nachbarn nicht (mehr) verägern. Ja, die Zeit damals war definitiv geil und wie gerne würde ich ab und zu zumindest mich in eine Zeitmaschine setzen und diese noch einmal erleben. Erfunden wurde diese leider noch nicht (zum Glück?) und so bleibt zumindest der Klang im Kopf und die Erinnerungen an diese Zeit unvergessen.

Zum Schluß habe ich einmal versucht eine unsortierte Top 10 meiner Lieblingsmusikstücke aus diesen Compilations zusammenzustellen, was schwieriger ist als man denkt, denn es gibt mehr Favoriten als man in die 10 stecken kann.

  1. Code 27 – Can’t get enough
  2. Club Disciples – Teknicida
  3. Cocooma – Virtual Experience
  4. Legend B – Lost In Love
  5. Jens Lissat – The Future
  6. Interstate – Human Beings
  7. Les Sauvages – Tainted Love (M.I.K.E. Mix)
  8. Gollum & Gary D – Black Arrows
  9. Plastic Enemy – World of Music
  10. DJ Jo – Space Harmony (Gary D RMX)

Im übrigen gab es die Hard-Trance X-Plosion bis Ausgabe 27, welche im Jahr 2006 erschien, allerdings nicht mehr von DJ Mellow-D gemixt und auch nicht mehr von EDM Records. Der Erfolg verschwand mit der Musik und so wurde sie schließlich eingestellt. Eigentlich schade, aber ich persönlich fand es auch nur bis Ausgabe 13 gelungen, danach flaute es doch merklich ab für meinen Geschmack.

Gibt es noch weitere Fans dieser Compilation? Was sind Eure Favoriten?

No Comments Yet.

Leave a Reply

Message